Aktuelles

Wir wünschen Ihnen eine schöne Festzeit!

21.12.2019:

Der erste Direktzug fährt von Wuhan nach Budapest.

21.12.2019:

China Railway Container Russia Logistics International Co., Ltd.veranstaltet die Eröffnungszeremonie in Moscow.

26.11.2019:

China Railway Container Transport Europe Logistics GmbH veranstaltet die Eröffnungszeremonie in Duisburg.

Deutsche Logistik-Experter: CR-Express (CRE) ist pünktlich, zuverlässig, ökonomisch und umweltfreundlich.

Quelle: www.news.cn

CR-Express (CRE) ist sowohl pünktlich und zuverlässig als auch ökonomisch und umweltfreundlich, sagt Nobert Dicks, Leiter der Abteilung Produktionslogistik und Transport bei BMW Deutschland, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Xinhua in der BMW-Zentrale in München.

Herr Dicks äußerte gegenüber Xinhua, dass BMW bereits seit 2011 Güter durch CR-Express nach China transportiert. Dabei werden die Waren grob in drei Kategorien unterteilt: Rohstoffe, Motorteile sowie Ersatzteile und Zubehör für den Kundendienst. Die wichtigste logistische Route mit der BMW Waren nach China transportiere, war die Seefracht. Beim Transport von einem deutschen Binnenlager zu Häfen in Europa oder in eine andere Region kann die Pünktlichkeit der Warenlieferung jedoch nicht durch die Seefracht garantiert werden.
Der teilweise Umstieg von BMW auf den Transport per CR-Express verbesserte die Werte im Hinblick auf die Pünktlichkeit bzw. fristgerechte Lieferung stark. Durch den Umstieg auf die Züge von CR-Express konnten außerdem Kosten reduziert werden.

Laut Norbert Dicks transportierte BMW zu Beginn im Jahr 2011 einmal wöchentlich Waren mit dem CR-Express nach China. Inzwischen sind es drei Transporte pro Woche. Die Transportzeit betrug in der Anfangsphase 30 Tage. Inzwischen hat sich die Transportdauer auf 17 Tage verbessert. Die Haupt-Frachtziele in China sind Shenyang und Dandong.

Der Eisenbahntransport bietet eine weitere effektive und zuverlässige Lösung für BMW, um das Problem "zu langsam auf dem Seeweg und zu teuer auf dem Luftweg" zu lösen. Mit der Alternative des Eisenbahntransports können Transportdauer und Kosten reduziert werden und gleichzeitig eine zuverlässige Transportzeit erreicht werden. Konsequenterweise wird BMW, laut Norbert Dicks, das Verkehrsaufkommen bzw. das CR-Express-Transportvolumen weiter ausbauen.

Norbert Dicks betonte außerdem, dass sich die Wahl von CR-Express bei BMW nicht nur auf die Zeiteffizienz und die Kosten stützt, sondern auch auf die Aspekte Umwelt und nachhaltige Entwicklung.

Laut den Statistiken von BMW konnten durch die Nutzung von CR-Express die CO2-Emissionen im Jahr 2016 um rund 15.000 Tonnen reduziert werden. Auch aus umweltpolitischen Gründen wird daher eine Ausweitung der Kooperation angestrebt.